top of page
Ortsclub-links-pos.png
SOCM4165_edited.jpg

Am 09.-11.08.2024 findet der Finallauf des Mini Enduro European Cups in Meltewitz statt.  Bei diesem Wettbewerb können Jugendliche von 12-16 Jahren auf internationaler Ebene gegeneinander antreten. Bereits 2023 wurde ein erfolgreicher Lauf als Mini Enduro Trophy in Italien durchgeführt. In diesem Jahr findet nun erstmalig eine Europäische Meisterschaft mit drei Veranstaltungen, a 2-3 Fahrtagen, in Italien, Frankreich und Deutschland statt.  Wir als SHC Meltewitz, als Vorreiter des Jugendenduros, freuen uns den Lauf in Deutschland durchführen zu dürfen.

Zum Finallauf in Meltewitz wird es eine drei-Tagesveranstaltung werden, mit einer Etappenlänge von ca. 12 km, 3 Sonderprüfungen (Crosstest, Endurotest und Extremtest). Der 1. Fahrtag wird in Form eines Prologes auf dem Extremtest stattfinden. Die Fahrzeit des 2. und 3. Fahrtages wird jeweils 5 Stunden und 30 Minuten sein. Je Runde sind jeweils 3 Sonderprüfungen zu absolvieren. Auf den folgenden Links erhaltet Ihr weiterführende Informationen.

PlakatA2.jpg

Applaus für die neuen Champions!

 Erstellt von Peter Teichmann (Text & Bilder) |  07.11.2023 |  ENDURO JUGEND CUP

Finalrunde des ADAC Enduro Jugend Cup Ost im Rahmen vom ADAC 
Bundesendlauf Jugend Enduro 2023 in Meltewitz ausgetragen +++ Vier, der sechs Fahrertitel bleiben in Sachsen, je einer geht nach Brandenburg und Sachsen-Anhalt +++ Gastgebender SHC Meltewitz e.V. siegt in der Ortsclub-Mannschaftswertung

Meltewitz. Eine lange Saison im ADAC Enduro Jugend Cup Ost ging am vergangenen  Samstag im Rahmen des ADAC Bundesendlaufes bei besten Bedingungen zu Ende. Teils in souveräner Manier, teils im Herzschlagfinale eroberten sich die neuen Champions ihre Titel. Paul Ziechner (50), Lou Wohlhaupt (65), Georg Rühle (85A), Simon Delling (85B), Sky Dombrowski (125) und Kimberly Nadge (Ladies) – das sind die Gesamtsieger des ADAC Enduro Jugend Cup Ost 2023.
Souverän löste Paul Ziechner seine Aufgabe in der Klasse 50. Der Dahlener sicherte sich im 
sechsten Saisonrennen seinen vierten Tagessieg und damit auch den verdienten Titel. Dahinter folgten beim Finallauf, ebenso wie in der Gesamtwertung, Mika Klose aus Riesa sowie der Großolbersdorfer Tim Tränkner, der seine erste EJC-Saison bestri , auf den Rängen zwei und drei.
Lenny Tiger Sabo ke aus Zeuthen entschied die Tageswertung der Klasse 65 für sich. Da er aber lediglich beim Au akt im Frühjahr in Dahlen am Start war, spielte er in der Gesamtwertung keine Rolle. Hinter dem Brandenburger reihten sich Robin Fleischer (Dahlen) und Jordan Wi enberg (Letschin) ein, die in Meltewitz und auch im Jahres-Endklassement die Plätze zwei und drei 
belegten. Der Titel ging allerdings an Lou Wohlhaupt, der Tagesvierter wurde. Der Arnsteiner 
legte den Grundstein für seinen Erfolg bereits bei den vorangegangenen Läufen, bei denen er 
insgesamt vier Siege holte.
Spannung pur versprach die Konstellation in der Klasse 85 A. Noah Rübesamen kam als 
Führender zum Saisonfinale. Georg Rühle allerdings lag nur drei Punkte zurück. Und der Großenhainer wuchs an diesem goldenen Herbstsamstag förmlich über sich hinaus. Souverän 
gewann er den Finallauf vor Lenny Reimer (Krumhermersdorf) und Maximilian Voith (Thiersheim), während sich Noah Rübesamen mit Platz fünf, noch hinter Nicklas Lohe aus 
Altenkrempe, begnügen musste. Damit stand fest, Georg Rühle ist nach dem Vize tel vom 
Vorjahr, nun neuer 85 A-Champion. Noah Rübesamen wurde in der Endabrechnung Zweiter, Lenny Reimer Dri er.
Ein ähnliches Herzschlagfinale gab es in der Kategorie 85 B zu erleben. Elias Neukirchner aus Sachsendorf ha e vor dem Start einen Punkt Vorsprung auf den Chemnitzer Simon Delling. Auch hier machte der Verfolger die bessere Figur, markierte vier, der fünf möglichen 
Prüfungsbestzeiten und holte sich so unangefochten den Tagessieg und damit den Titel. Simon Delling verwies sowohl beim Finale, als auch in der Cup-Gesamtwertung Elias Neukirchner auf Rang zwei. Paul Richter aus Erlau wurde Tagesdri er und schob sich damit in der Tabelle an Luis Dürrenfeld, der in Meltewitz vorzei g ausschied, noch vorbei auf den Bronzerang.
In der Klasse 125 setzte sich Henry Strauss aus Uetze souverän durch. Platz zwei ging an Collin Lang (Reichenbach), der mit knapp zwei Sekunden Sky Dombrowski auf Distanz hielt. Für den Marienberger bedeutete der dri e Rang den Cup-Gesamtsieg und die damit verbundene, 
erfolgreiche Titelverteidigung, gleichzei g aber auch den altersbedingten Abschied aus der EJC-Serie. „Es war eine sehr schöne Zeit. Ich bin im Enduro Cup groß geworden. Ich habe hier viel 
gelernt, Erfolge gefeiert und Freunde gefunden. Nun ist es aber an der Zeit, den jungen Talenten

Platz zu machen“, so sein abschließendes Statement. Bei der Abschluss-Siegerehrung wurde Sky Dombrowski von Collin Lang als Zweitem und Erik Neubert (Zeulenroda-Triebes) als Dri em flankiert.
Bei den Ladies holte sich Sarah Winnige Platz eins beim letzten Saisonlauf. Damit machte die 
junge Dame aus Treplin noch in der Cup-Wertung einen Sprung nach vorn auf Posi on drei. Der Titel ging an Kimberly Nadge (Berlin), die in Meltewitz Tagesdri e wurde. Zweite beim Finale und auch Zweite im Endklassement wurde Magdalena Höfer aus Dornburg-Camburg.
Der Sieg in der Ortsclub-Tageswertung ging an die erste Mannscha  des SHC Meltewitz e.V. vor den beiden Teams des MC Flöha e.V.. Damit sicherten sich die Nachwuchs-Enduristen des 
Gastgebervereins auch den Titel in der Ortsclub-Mannscha swertung, was den überaus 
gelungenen Tag, aus Sicht des SHC Meltewitz e.V., endgül g perfekt machte. Der Vize tel ging an das Team 1 vom MC Flöha e.V., Rang drei belegte der Off-Road Club Hilmersdorf e.V. mit ihrer ersten Mannschaft .
Weitere Informa onen zum EJC Ost finden Sie unter: sachsen-motosport.de/ejc 

Oskar Müller.jpeg

Oskar Müller, Klasse 125, 4. Platz

Gabriel Meier.jpeg

Gabriel Meier, Klasse 85A, 6. Platz

Paul Ziechner.jpeg

Paul Ziechner, Klasse 50, 1. Platz

Robin Fleicher 214 am Start.jpeg

Robin Fleischer #214, Klasse 65, 2. Platz

Minienduro European Trophy - SHC Junioren im Team Germany

Die Junioren Lea Meier, Alfred Franke und Gabriel Meier nahmen als Teil des Team Germany an der ersten Junioren Europameisterschaft Teil!

Folgender Pressetext und Bilder von Peter Teichmann.

TEI_Minienduro-Trophy-2023_Team-Germany_03.JPG

Enduro-Nachwuchs startet erstmalig auf europäischer Ebene!

Ein historischer Schritt für den Endurosport: Die FIM Europe rief zum ersten Mal die Minienduro European Trophy (eine Art inoffizielle U17-Europameisterschaft) aus und diesem Ruf folgten knapp 90 Fahrer aus zehn Nationen. Hinter dem Gastgeberland Italien und der schwedischen Mannschaft stellte Team Deutschland mit neun Fahrern und zwei Fahrerinnen das drittgrößte Teilnehmer-Kontingent!

Lea_Meier_3.JPG

Lea Meier am Start

Saisonauftakt im Sandkasten von Boxberg

ADAC CC Enduro Cup Ost

Am 19.03.2023 ging es für unsere Vereinsfahrerin Marie-Luise Weidauer aus Leisnig, im sandigen Boxberg an den Start. Bereits 2022 konnte Marie Luise einen hervorragenden 3. Platz in der Youngsterklasse erreichen. Die junge Geländesportlerin startete ihren Saisonauftakt und konnte sich die maximalen Punkte für den jeweils 1. Platz der Damenwertung und 1. Platz der Youngsterwertung sichern. 

ECBO5099.jpg

Foto: DG-Design

bottom of page